Waschprogramme

Wozu eine Waschmaschine gut ist, das weiß jeder, aber um sie richtig zu bedienen, ist es ratsam, einiges über die verschiedenen Waschprogramme zu wissen. Für jede Art von dreckiger Wäsche und Textilien gibt es das dazu passende Waschprogramm.

Alle Waschprogramme einer Waschmaschine haben eines gemeinsam, sie sind in drei Phasen unterteilt. Die drei Phasen sind Waschen, Spülen und Schleudern. Der Unterschied zwischen den einzelnen Waschprogrammen einer Waschmaschine ist die Dauer des Waschens, die Temperatur des Wassers und die Wassermenge. Diese Angaben können bei unterschiedlichen Waschmaschinentypen variieren, das liegt unter anderem an der Größe der Waschtrommel.

Vorwäsche


Ein Waschprogramm, das in jeder Waschmaschine integriert ist, ist die Vorwäsche. Dieses Waschprogramm wird bei stark verschmutzter Wäsche und auch bei großen Textilien wie Vorhänge und Gardinen verwendet. Die Vorwäsche dient zum Einweichen der Wäsche und zum kompletten Benässen großer Textilien. Dadurch wird grober Schmutz gelöst und somit im Hauptprogramm besser gereinigt. Bei der Vorwäsche sollte nur etwa ein Viertel der üblichen Menge an Waschpulver und nur zum Einweichen verwendet werden. Das Vorwäscheprogramm ersetzt keinen kompletten Waschgang.

Die Vorwäsche kann bei den Waschprogrammen für Koch- und Buntwäsche, Pflegeleicht und Feinwäsche eingesetzt werden. Da es aber nicht immer notwendig ist, eine Vorwäsche anzuwenden, können diese Waschprogramme auch ohne vorwaschen eingestellt werden.

Waschprogramm für Koch- und Buntwäsche


Bei einem Koch- und Buntwäscheprogramm mit Vorwäsche werden Textilien mit starker Verschmutzung und temperaturbeständigem Baumwoll- und Leinengewebe (zum Beispiel Bett-, Tisch- und Unterwäsche), bei max. 95 Grad gewaschen. Das Waschprogramm eignet sich zum Waschen von Textilien, die desinfiziert werden müssen, da die hohe Waschtemperatur die Bakterien abtötet.

Das einfache Koch- und Buntwäscheprogramm wird bei durchschnittlich bis leicht verschmutzter Bett-, Tisch-, und Unterwäsche sowie bei Handtüchern und Oberhemden aus Baumwolle oder Leinen verwendet. Hierbei wird die Wäsche je nach Pflegekennzeichen mit 30 Grad bis 95 Grad gewaschen. Sind diese Textilien nur leicht verschmutzt, können sie mit einem Kurzprogramm gewaschen werden. Die Waschtemperatur beträgt dann nur max. 60 Grad.

Bei dem Waschen von Buntwäsche ist zu beachten, dass diese nicht bei 95 Grad gekocht wird, weil somit die Färbungsstoffe aus der Wäsche ausgekocht werden. Ebenso ist darauf zu achten, die Buntwäsche nicht mit weißen Textilstücken zusammenzumischen und möglichst mit gleichfarbiger Wäsche zu waschen, da diese sonst verfärbt werden.

Pflegeleicht-Waschprogramm


Das Pflegeleicht-Waschprogramm mit Vorwäsche wird unter anderem für stark verschmutzte Blusen und Oberhemden aus Polyester (Diolen, Trevira), Polyamid (Perlon, Nylon) oder ähnlichen Mischgeweben verwendet. Das Waschprogramm wäscht max. bei 60 Grad.

Ohne die Vorwäsche wird das Pflegeleicht-Waschprogramm beispielsweise bei durchschnittlich bis leicht verschmutzten Blusen, Hemden und Kitteln aus Polyester (Diolen, Trevira), Polyamid (Perlon, Nylon) oder ähnlichen Mischgeweben angewendet. Für nur leicht verschmutze Wäschestücke gibt es auch, beim Pflegeleicht-Waschprogramm, die Möglichkeit der Kurzwäsche. Bei diesen beiden Arten des Pflegeleichtprogramms werden die Textilien mit einer Waschtemperatur von 30 Grad bis 60 Grad gewaschen.

Waschprogramm für Feinwäsche


Das Waschprogramm für Feinwäsche wird für Bekleidungsstücke, wie beispielsweise empfindliche Kleider, Röcke, Hemden, Blusen und ebenso für Textilien wie Gardinen, benötigt. Die Feinwäsche wird bei max. 40 Grad gewaschen und die Waschmaschine sollte nur leicht beladen werden, da das Waschprogramm viel Wasser zur Reinigung benötigt.

Waschprogramm für Wolle


Bei der Reinigung von Wolle ist Folgendes zu beachten. Die Bekleidung aus Wolle muss filzfrei sein und durch ein Wollsiegel gekennzeichnet sein, das die Maschinenwaschbarkeit angibt. Die Waschtrommel darf nicht zu sehr beladen werden, da das Waschprogramm für Wolle viel Wasser benötigt. Zudem könnte sonst eine Überladung der Waschtrommel durch das Aufsaugen des Wassers auftreten. Bei einigen Waschmaschinen gibt es für dieses Waschprogramm die Möglichkeit des Spülstopps, hierbei sollten die Wollartikel, nach dem Waschgang nicht zu lang im Spülwasser liegen bleiben.

Waschprogramm für Seide


Das Waschprogramm für Seide gibt vor, dass Gewebe, die aus Leinen, Seide, Wolle oder Viskose bestehen und die als handwaschbar gekennzeichnet sind, mit diesem Waschprogramm gewaschen werden. Bei diesem Waschvorgang darf die Option "Schleudern" nicht verwendet werden. In diesem Waschprogramm kann es ebenfalls möglich sein, einen Spülstopp vorzunehmen, aber auch hier sollte die Wäsche nicht zu lange im Spülwasser liegen bleiben.

Optionale Waschprogramme


Neben den Waschprogrammen können bestimmte Vorgänge gewählt werden; diese sind optional auswählbare Waschprogramme und können auch einzeln durchgeführt werden. Zu diesen optionalen Programmen zählt das "Spülen und Schleudern", hierbei kann die Wäsche gestärkt oder weichgespült werden und wird anschließend intensiv geschleudert. Ein weiteres optionales Waschprogramm ist das "Schleudern", bei diesem Waschprogramm wird die Wäsche so intensive wie im Waschprogramm für Koch- und Buntwäsche geschleudert.

Neben dem "Schleudern" gibt es auch das "Schonschleudern", dieses entspricht dem des Waschprogramms für Wolle. Und zuletzt gibt es die Option des "Abpumpen", bei dem kein Schleudern stattfindet, sonder nur das Wasser abgepumpt wird. Das Waschprogramm kann gewählt werden, um die Waschprogramme Pflegeleicht, Feinwäsche und Wolle zu beenden oder zur vorzeitigen Herausnahme der Wäsche.

Allgemein ist zu allen Waschprogrammen zu sagen, dass keine aggressiven Waschmittel verwendet werden sollten, denn diese beschädigen die Textilfasern und können sie nach längerem Anwenden zerstören.

Weitere Artikel rund um Waschmaschinen und ums Wäsche waschen

Copyright 2002 - 2014 Waschen Com

Waschmaschinen und Wäschepflege Start

News rund ums Waschen

Themenmagazin rund ums Waschen

Waschmaschinen Wäschetrockner Bügeleisen Wäsche waschen im Haushalt

Haushaltsgeräte-Service

Gewerbliches Waschen & Reinigen Industrielles Reinigen

Kontakt – Impressum