Dampfbügelstation

Was früher nur den industriellen Profis vorbehalten war, setzt sich immer mehr auch in Privathaushalten durch: die Dampfbügelstation. Gehört man zu den Haushalten, in denen sich größere Mengen Bügelwäsche anfallen, erweist sich die Dampfbügelstation als richtige Haushaltsperle, denn mühe- und zeitsparend erledigt sich die bisherige Bügelarbeit in Rekordzeit. Doch auf welche Kriterien ist beim Kauf besonders zu achten?

Sicherheit einer Dampfbügelstation


Dampfstation und Bügeleisen sind durch den Dampfschlauch miteinander verbunden. Dieser sollte mindestens 1,50 Meter, besser 2,00 m Länge aufweisen, so dass die Bewegungen mit dem Bügeleisen über die Wäsche ungehindert erfolgen können und ein "Herunterreißen" der Dampfstation verhindert wird.

Bügeleisen gelten nach wie vor als größter Brandverursacher im Haushalt. Moderne Geräte verfügen in der Regel über eine automatische Abschaltung. Auch das Bügeleisen der gewählten Dampfbügelstation sollte über diese Funktion unbedingt verfügen.

Bügeleisen einer Dampfbügelstation


Beim dazugehörigen Bügeleisen sollte man sein Hauptaugenmerk auf die Wattzahl und Temperaturregler, Bügelsohle, Verteilung und Größe der Dampfdüsen, das Gewicht, Funktionen und natürlich die bereits erwähnte automatische Abschaltung achten. Die Wattzahl zur Aufheizung der Bügelsohle liegt in der Regel zwischen 1.500 und 2.500 Watt. Je höher die Wattzahl, desto schneller heizt sich das Bügeleisen auf. Um diese Temperatur dann den jeweiligen Textilien anpassen zu können, sollte bei keinem Bügeleisen auch der Temperaturregler fehlen.

Die Sohle eines Bügeleisens ist sein Herzstück. Die Qualität derselben entscheidet nicht unwesentlich über die Bügelqualität. Heutige Bügeleisen besitzen mit Edelstahl, Eloxal, Teflon, Careeza oder Teflon beschichtete Sohlen. Alle Varianten haben unweigerlich ihre Vorzüge, wobei die Beschichtung der Sohlen von Bügeleisen geringerer Preissegmente sich nicht selten von der Sohle in Form von Schlieren auf der Wäsche verabschiedet oder einfach abblättert. Ist die Beschichtung erst defekt, wird der Bügelspaß zur Bügelqual, da das Bügeleisen wesentlich schwerer über die Wäsche gleitet. Wird hier gespart, spart man am falschen Ende. Die Bügelsohle sollte kratzfest, unempfindlich und gut zu reinigen sein.

Die Verteilung und Größe der Dampfdüsen des Bügeleisens sind bei Dampfbügelstationen meist schon wesentlich häufiger über die gesamte Bügelsohle verteilt und relativ kleiner angesetzt als bei herkömmlichen Dampfbügeleisen. Eine hohe Anzahl Dampfdüsen, gut verteilt und in geringer Einzelgröße, garantieren einen sehr feinen Sprühfilm, der die Wäsche tatsächlich nur anfeuchtet und nicht durchnässt.

Das Gewicht entscheidet für viele Verbraucher über Handlichkeit und Unhandlichkeit des Bügeleisens. Da das Bügeleisen über den Dampfschlauch mit der Dampfstation verbunden ist und somit der Wassertank nicht integriert ist, sind Bügeleisen von Bügelstationen in der Regel sowieso schon leichter als ihre Dampfkollegen. Doch zu leicht sollte kein Bügeleisen sein, denn nicht nur Dampf, heiße Sohle und Bügelbewegung, sondern auch der mechanische Druck auf die Wäsche lassen selbige glatt werden.

Die Zusatzfunktionen des Bügeleisens einer Dampfbügelstation beschränken sich meist auf zwei Knöpfe für die Dampfregulierung. Während der eine den dosierten Einzelausstoß auslöst, bietet der andere Dauerdampffunktion. Einige Bügeleisen weisen zusätzlich die Möglichkeit des Nachheizens des Dampfes auf. Dadurch wird der Dampf besonders heiß und trocken und dringt tief in die Textilfasern ein.

Dampfstation einer Dampfbügelstation


Die Dampfstation macht das Gerät erst zu dem, was es so komfortabel werden lässt. Wichtige Aspekte der Dampfstation sind wieder die Wattzahl, Wassertank und Tankfassung, Temperatur- und Wasseranzeigen und vor allem der Dampfdruck. Die Wattzahl sollte auch bei der Dampfstation die 1.500 Watt auf keinen Fall unterschreiten, um unnötig lange Aufheizphasen zu vermeiden, besser sind auch hier Werte um die 2.500 Watt.

Der Wassertank einer Dampfstation ist bei der Befüllung nicht unbedingt auf destilliertes Wasser, wie die Wassertanks der Dampfbügeleisen, angewiesen. Hier genügt normales Leitungswasser. In der Regel fassen die Wassertanks einer Dampfbügelstation auf jeden Fall bis zu 1,5 Liter Wasser und sind auch während des Bügelbetriebes nachfüllbar. Beim Verschluss des Wassertankes ist darauf zu achten, dass dieser leicht zu öffnen ist und eine nicht zu kleine Öffnung freigibt, so dass sich das Befüllen unproblematisch erledigen lässt.

Die Temperatur- und Wasseranzeigen der Dampfbügelstation bieten zusätzliche Sicherheit. Der Temperaturanzeiger für den Dampf gibt das Startzeichen für die Bügelbereitschaft des Gerätes, die Wassertankanzeige warnt vor einem leeren Tank, so dass das Nachfüllen rechtzeitig erfolgen kann. Einige Dampfbügelstationen verfügen zudem auch über eine automatische Abschaltung für die Heizung des Wassertanks, die bei gefährlich niedrigem Wasserstand in Aktion tritt.

Der Dampfdruck der Dampfbügelstation ist entscheidend für die Bügelqualität. Der Handel bietet Geräte bis zu 5 Bar Druck an, doch für eine annehmbare Bügelqualität sollte man keines unter 3,5 Bar für den Kauf wählen.

Bügeltisch einer Dampfbügelstation


Der Bügeltisch ist für eine optimale Sicherheit unerlässlich. Der auf eine Dampfbügelstation zugeschnittene Bügeltisch verfügt über die entsprechenden Ablagen sowie auch über die notwendige Stabilität. Außerdem bieten hochwertige Bügeltische noch zwei Zusatzfunktionen: die Ansaug- und Aufblasfunktion der Wäschestücke. Je nach Bedarf können nun zum Beispiel in die Hosen besonders scharfe Falten durch zusätzliches Ansaugen des Textils gebügelt werden oder Blusenärmel knitterfrei aufgeblasen werden.

Kosten einer Dampfbügelstation


Sicher, die Entscheidung zum Kauf einer Dampfbügelstation ist auch immer eine Preisfrage. Sehr günstige, portable Geräte sind in der Regel bereits ab 60 Euro zu erhalten. Nach oben eröffnet sich eine weite Preisspanne, welche bis zu über 1.000 Euro für in den Bügeltisch integrierte Dampfbügelstationen reicht. Für welche Dampfbügelstation aus welcher Preisklasse man sich entscheidet, sollte vom individuellen Bügelaufkommen abhängig gemacht werden. Als Faustregel kann man jedoch gelten lassen: je höher das Bügelaufkommen, desto umfassender sollten Leistung und Qualität der Dampfbügelstation sein.

Weitere Artikel rund um Waschmaschinen und ums Wäsche waschen

Copyright 2002 - 2017 Waschen Com

Waschmaschinen und Wäschepflege Start

News rund ums Waschen

Themenmagazin rund ums Waschen

Waschmaschinen Wäschetrockner Bügeleisen Wäsche waschen im Haushalt

Haushaltsgeräte-Service

Gewerbliches Waschen & Reinigen Industrielles Reinigen

Kontakt – Impressum